Steckbrief

Internationaler Weimarer Sommercampus 2018

Thema

Weltliteratur oder „Lost in Translation.“

Der Weimarer Sommercampus beschäftigt sich in diesem Jahr mit Möglichkeiten und Ummöglichkeiten (inter)kultureller Verständigung seit der Zeit um 1800. Vor der Hintergrund der Kulturgeschichte Weimars und der Region befassen wir uns mit der Herausforderung der Übersetzbarkeit zwischen den Kulturen und gehen der Frage nach, wie die Unterschiedlichkeit von Kulturen zum Gegenstand wechselseitiger Lernprozesse auf Augenhöhe werden kann.
mehr zum Programm

Termin

19. August bis 1. September 2018

Anreisetag ist Sonntag, der 19.08.2018,
Abreisetag ist Samstag, der 01.09.2018.
Das Programm beginnt am 20.08.2018 um 10 Uhr und endet mit dem Abschlussabend am 31.08.2018.

Zielgruppe

Zur Teilnahme eingeladen sind Menschen aller Alters- und Berufsgruppen, die sich mit dem Thema beschäftigen, insbesondere aus dem Bereich der Kultur-, Literatur-, Übersetzungs und Geschichtswissenschaften.

Seminarort

Lebens- und Arbeitsort ist das Wielandgut Oßmannstedt, ein modern ausgebautes Tagungshaus in einem ehemaligen Gutshaus, das der Dichter Christoph Martin Wieland bewohnt hat.
Anreisebeschreibung

Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt 450 €.

Sie beinhaltet die Kosten für Übernachtung im Doppelzimmer, Vollverpflegung und Teilnahme an den ausgeschriebenen Veranstaltungen und Exkursionen. Außerdem berechtigt der Teilnehmerausweis zum freien Eintritt in die Museen, Kunstsammlungen, Bibliotheken und Archive der Klassik Stiftung Weimar.

Sprache

Seminarsprache ist deutsch.

Gute Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt, damit Sie den Seminaren folgen und sich aktiv an den Diskussionen beteiligen können.

Der Weimarer Sommercampus ist kein Sprachkurs. Interessenten an Sprachkursen wird empfohlen, Kurse anderer Anbieter, z.B. beim Goethe-Institut oder bei der Bauhaus Summer School, zu besuchen.

Credit Points

3 Credit Points

Für die Teilnahme am Campus inklusive Vorbereitung stellen wir Ihnen bei Interesse ein Zertifikat aus. Bitte klären Sie vorab mit Ihrer Universität, ob diese die von der Weimar-Jena-Akademie ausgestellten Zertifikate anerkennt bzw. was für eine Anerkennung erforderlich ist.